Deflation, Stagnation, Revolution… ja welche denn?

Aktuell warnt der SPON vor der Gefahr einer Deflation, auf die IWF-Chefin Lagrande hinweist, und an die die Deutschen nicht glauben wollen, denn das gab’s doch noch nie:

Auf „Telepolis“, einem bekannt umtriebigen Netzorgan, hat vor einigen Tagen der unermüdliche Krisenprophet Tomasz Konicz wieder einmal die gegenwärtig sich anbahnende Systemkrise erläutert: Aufwachen im Blasenland.

Man dürfte den obigen SPON-Artikel als Bestätigung der Beobachtungen Koniczs werten, der ja nun nicht erst seit vorgestern auf diese Entwicklungen hinweist. Wenn ich mich recht entsinne, hat er auch die Immobilienkrise prophezeit.

„Deflation, Stagnation, Revolution… ja welche denn?“ weiterlesen

CeBIT 2014

Bald ist wieder die CeBIT fällig, 10. – 14. März, Hannover.

Eines der grossen Themen wird Industrie 4.0 sein, und ein Keynote-Speaker dazu August-Wilhelm Scheer, einer der früheren „Päbste“ der deutschen Wirtschaftsinformatik. Während es in den meisten Fällen so war, dass die Wissenschaft vom Vorzeigeunternehmen der deutschen Informatik SAP gelernt hat, darf Scheer sich rühmen, zur Gestaltung des riesigen SAP-Softwarepakets einige wichtige Impulse geliefert zu haben, zum Beispiel sein ARIS-Tool zur Prozessgestaltung und -dokumentation.

Scheer war mir immer auch deshalb sympathisch, weil er auch Musiker ist. Er geht – als Milliarden schwerer Unternehmer und wissenschaftliche Koryphäe – mit professionellen Musikern auf Tournee, stellt sich in kleinen Not leidenden Jazzklubs vor das Publikum, und bläst die Backen auf… er spielt Saxophon (unter uns gesagt: man hört schon dass er kein Profi ist..). Aber diese Leidenschaft für eine Sache, um ihrer selbst willen, finde ich beeindruckend.

„CeBIT 2014“ weiterlesen

Alles wird anders!

Freundlicherweise wurde mir vom Arbeitskreis Digitale Gesellschaft der SPD Schleswig-Holstein Platz eingeräumt, einige Gedanken zu „meinem“ Thema Digitale Fabrikation einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Nachdem sich das gefühlte Stimmungsbarometer der gesellschaftlichen Wirklichkeit offenbar allmählich dem Level Apokalypse jetzt anzunähern scheint, gibt es vielleicht einen Grund mehr, sich auch – noch – realitätsfern erscheinende Lösungsansätze einmal genauer anzuschaun.

Alles wird anders.

Der Artikel ist auch im D64-Ticker erwähnt worden.